Direkt zu

zur Startseite

Newsarchiv 2014

Am 11. November 2014 fand der Tag des kooperativen Promotionskolleg HYBRID statt

Beim Tag des kooperativen Promotionskolleg HYBRID stellten Doktoranden des Promotionskolleg HYBRIDs ihre Forschungsprojekte vor über 80 Studierenden und Berufstätige vor.

Grußworte vorab hielten der Prorektor für Struktur und Forschung der Universität Stuttgart, Prof. Hans-Joachim Werner, der Rektor der Hochschule Esslingen, Prof. Christian Maercker, und Vertreter von Daimler und Bosch.

Im Anschluss stellten sechs der zehn Doktoranden des Promotionskollegs ihre Forschungsprojekte und -ergebnisse zum Zukunftsthema Hybrid einem sehr interessierten Publikum vor und standen danach für Fragen und Antworten Verfügung.

 

 

Prof. Werner, Prorektor für Struktur und Forschung, Universität Stuttgart
Die Vortragenden beim Tag des koopertiven Promotionskolleg HYBRID

GreenTeam gewinnt wieder die Formula SAE China

20.10.2014 - Am vergangen Wochenende fand wieder die Formula SAE China in Xiangyang in der Hubei Provinz statt. Das GreenTeam der Universität Stuttgart gewann den Wettbewerb der E-Fahrzeuge wieder souverän, so wie auch schon in den beiden vorherigen Jahren.

Hier die Ergebnisse der einzelnen Wertungsprüfungen der Formula Student Electric: Design Report 1. Platz / Business Plan 2. Platz / Cost Report 18. Platz / Acceleration 1. Platz / Skid Pad 1. Platz / Endurance 1. Platz


2. Platz für Renn- und GreenTeam der Universität Stuttgart bei der Formula Student Germany:

Nach spannenden Tagen am Hockenheim stehen die Sieger der Formula Student Germany 2014 nun fest: Wieder schafft es das Rennteam der Universität Stuttgart auf den 2. Platz der Verbrenner-Gesamtwertung (Formula Student Combustion)! Das GreenTeam schafft es ebenfalls auf den 2. Platz des Wettbewerbs für Fahrzeuge mit Elektromotoren (Formula Student Electric).

In einem hochklassig besetzten Feld von 115 Teilnehmern, davon 40 Teams mit Elektroantrieb, konnten sich die Teams durchsetzen und das obwohl beide Teams im Vorfeld mit einigen Problemen zu kämpfen hatten. Wir gratulieren den Teams zu dieser Leistung!

Der nächste Wettbewerb steht bereits in Kürze an: Die Formula Student Austria, am 17. bis 20. August 2014 auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg, Österreich.


Rennteam Uni Stuttgart belegt den 2. Platz in Silverstone

Nach einem sehr knappen Wettbewerb stehen die Gewinner der Formla Student UK 2014 in Silverstone fest: Das Rennteam der Universität Stuttgart belegt den zweiten Platz hinter der TU Delft. Damit konnte das Rennteam wieder den 1. Platz in der Formula Student Weltrangliste als bestes "Verbrenner-Team" verteidigen.

Das Team freut sich nun auf den nächsten Wettbewerb: Vom 29.07 bis 03.08.2014 findet die Formula Student Germany in Hockenheim statt.


"Technologieführer" Votrag von Prof. Dr. Junker, Mahle

 

Einen Film von dem Vortrag von Prof. Dr. Junker finden Sie hier


Die Vorlesungsreihe "Technologieführer" startet ins neue Semester

Am 05.05.2014 startet die Vorlesungsreihe Technologieführer mit einem Vortrag von Friedhelm Pickhard, Vorsitzender der Geschäftsführung der ETAS GmbH.


Ehemaliger IVK-Mitarbeiter erhält Südwestmetall-Förderpreis

Dr.-Ing. Sebastian Seewaldt wurde am 9. April 2014 für seine am Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen angefertigte Dissertation mit dem Südwestmetall-Förderpreis ausgezeichnet. Er erhielt den Preis für seine Dissertation zum Thema „Entwicklung einer Funktionsstruktur für die zylinderdruckbasierte Regelung der teilhomogenen Dieselverbrennung“. Sebastian Seewaldt ist bereits der sechste Mitarbeiter am IVK, der den renommierten Südwestmetall-Preis erhalten hat.

Der Arbeitgeberverband Südwestmetall verleiht jährlich die Südwestmetall-Förderpreise für herausragende wissenschaftliche Arbeiten an junge Akademiker der neun Universitäten des Landes Baden-Württemberg. Am 9. April 2014 wurden diese Förderpreise bereits zum 23. Mal an junge Nachwuchswissenschaftler verliehen, deren Arbeiten für die industrielle Arbeitswelt oder für deren sozialpolitischen Rahmenbedingungen von Bedeutung sind.


DRIVE-E-Studienpreise verliehen: Wissenschaftliche Arbeiten zum elektrischen Antriebsstrang überzeugten

Staatssekretär Schütte und Fraunhofer-Vorstand Verl verleihen DRIVE-E-Studienpreise 2014 / 57 DRIVE-E-Akademieteilnehmer beschäftigten sich eine Woche lang mit Elektromobilität

Vier Preisträger sollten es sein, doch die Entscheidung zwischen den ausgezeichneten Bewerbern für die diesjährigen DRIVE-E-Studienpreise fiel schwer. Daher durften sich gestern sogar fünf junge Nachwuchswissenschaftler über die Auszeichnung freuen.

Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), und Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Alexander Verl, Vorstandsmitglied der Fraunhofer-Gesellschaft, zeigten sich bei der Preisverleihung im Mercedes-Benz Center in Stuttgart hocherfreut über die Qualität der diesjährigen Bewerbungen.

weiterlesen

Zum Film-Beitrag von Regio-TV: Junge Forscher ausgezeichnet


DRIVE-E Akademie hat vom 31.03. bis 04.04. an der Universität Stuttgart stattgefunden

Sechzig Studierende nahmen an der DRIVE-E-Akademie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft teil.

Weitere Informationen zur DRIVE-E-Akademie finden Sie hier.

Bilder der Drive-E-Akademie finden Sie hier.


Kalifornischer Energiekommissar Robert B. Weisenmiller besucht Universität Stuttgart

Stärken bei Energieforschung und Elektromobilität im Blick

Im Rahmen eines Besuchs der Ministerien für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg war am 31. März 2014 der Chairman der California Energy Commission, Robert B. Weisenmiller, an der Universität Stuttgart zu Gast. Weisenmiller, dessen Position innerhalb des US-Staates der eines Energieministers entspricht, besichtigte gemeinsam mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer den Stuttgarter Fahrsimulator, die Forschungstankstelle für die Elektromobilität, ein Gas-Hybrid-Fahrzeug sowie den Fahrzeug-Windkanal. Auch eine Stippvisite beim studentischen „Green-Team“ mit seinen Elektro-Rennwagen sowie bei den Studierenden der zeitgleich stattfindenden Drive-E-Akademie stand auf dem Programm. Das Augenmerk des Besuches galt den Stärken Baden-Württembergs in Wissenschaft und Wirtschaft auf den Gebieten der Energiewende und Elektromobilität sowie der Identifizierung von Kooperationsmöglichkeiten.

weiterlesen


Nachwuchsprogramm DRIVE-E: Viele Bewerber, wenig Plätze

Mehr als 120 Studierende haben sich für die DRIVE-E-Akademie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft beworben. Die einwöchige Akademie findet vom 30. März bis 4. April 2014 in Stuttgart statt und wird im Auftrag des BMBF vom VDI Technologiezentrum organisiert. Auch für den DRIVE-E-Studienpreis sind zahlreiche Bewerbungen eingegangen.

weiterlesen


Bewerbungsendspurt für die DRIVE-E-Akademie 2014

Noch bis zum 7. Januar 2014 können sich Studierende für DRIVE-E, das studentische Nachwuchsprogramm zur Elektromobilität, bewerben.

Bonn/Berlin/Erlangen/Stuttgart – Noch bis zum 7. Januar 2014 (12 Uhr MEZ) können sich Studentinnen und Studenten aller deutschen Universitäten und Hochschulen für die fünfte Auflage des DRIVE-E-Programms von Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie Fraunhofer-Gesellschaft bewerben. Die DRIVE-E-Aka-demie 2014 findet vom 31. März bis 4. April in Stuttgart statt. Für die rund 50 von einer Jury ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland gibt es eine Woche lang Elektromobilität pur.

weiterlesen