12. Dezember 2019 / Denise Kupka

MobiLab ist Gewinner des Ideenwettbewerbs

Das Projekt MobiLab: Mobility Living Lab hat im vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgerichteten Ideenwettbewerb "Mobilitätskonzepte für den emissionsfreien Campus" in der Kategorie "Hochschule im urbanen Raum" den ersten Platz erhalten.
[Bild: FKFS]

Die Universität Stuttgart hat am Dienstag, 10.12.19, in den Räumlichkeiten der Hochschule für Technik in der Stadtmitte den ersten Preis für das eingereichte Projekt MobiLab erhalten. Die vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgerichtete Veranstaltung in Kooperation mit dem Strategiedialog Automobilwirtschaft BW prämierte eingerichte Konzepte verschiedener Universitäten aus ganz Baden-Württemberg. Der Förderpreis, den die Universität Stuttgart erhalten hat, liegt bei 300.000 Euro,

Verkehrsminister Winfried Hermann und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer lobten die Vielfältigkeit der eingereichten Konzepte.

Das Projekt MobiLab ist ein interdisziplinäres Projekt, bei dem sich verschiedene Institute der Universität Stuttgart zusammengetan haben, um mit gemeinsamer Expertise die Idee MobiLab voranzubringen. Ein selbst fahrender E-Roller oder autonom fahrende Shuttles sind da nur Beispiele für die möglichen zukünftigen Fortbewegungsmittel auf dem Campus.

Ziel dieses Projektes ist es, den Campus autofrei und somit emissionsarm zu gestalten. Dabei soll ein Parkhaus errichtet werden, von dem aus Studierende und Beschäftigte dann mit verschiedenen Mobilitätslösungen vorankommen können.

[Bild: FKFS]
[Bild: FKFS]
[Bild: FKFS]
[Bild: FKFS]
[Bild: FKFS]
[Bild: FKFS]
[Bild: FKFS]
[Bild: FKFS]
Zum Seitenanfang