2. Oktober 2019 / Denise Kupka

UNICARagil - Treffen der Projektpartner am IVK

Universitäten und Wirtschaftsunternehmen arbeiten an automatisierten Elektrofahrzeugen für die Mobilität der Zukunft

Gestern und vorgestern fand am IVK der Universität Stuttgart das Konsortialtreffens des UNICARagil-Projektes statt mit dem nach Beendigung der Konzeptphase nun die Umsetzung beginnt.

Dabei stießen die Teilnehmer auch auf den Start des namensgebenden Vorgängerprojektes UNICAR- vor 40 Jahren am 01.10.1979 an, dessen Ergebnisse heute in vielen Serienfahrzeugen zu finden sind.

An dem vom BMBF geförderten Projekt UNICARagil sind acht deutsche Universitäten sowie verschiedene Industrieunternehmen beteiligt:

- RWTH Aachen

-Technische Universität Darmstadt

-Karlsruher Institut für Technologie

-Technische Universität Braunschweig

-Universität Ulm

-Universität Passau

-Technische Universität München

-Universität Stuttgart

Thema des Projektes ist die „Disruptive modulare Architektur für agile autonome Fahrzeugkonzepte“.

Weiter Informationen unter www.unicaragil.de.

Der Newsletter kann hier bestellt werden: www.unicaragil.de/newsletter.

[Bild: ika, RWTH Aachen University]
[Bild: IKA,RWTH Aachen University]
[Bild: IKA, RWTH Aachen University]
[Bild: IKA,RWTH Aachen University]
Zum Seitenanfang