Dieses Bild zeigt Vorlesung Prof. Middendorf

Vorlesungsinhalte

Vorlesungsinhalte Lehrstuhl Kraftfahrzeugmechatronik
[Foto: Uli Regenscheit]

+-
  • Kraftfahrzeugmechatronik I (Reuss, H.-C.) WS:
    Anforderungen an die Elektronik im automobilen Umfeld, elektrisches Bordnetz und Energiemanagement, elektronisches Motormanagement für Otto- und Dieselmotoren, elektronische Systeme zur Steuerung und Regelung von Antriebsstrang und Fahrwerk, elektronische Systeme für Sicherheits- und Komfortfunktionen.
  • Kraftfahrzeugmechatronik II (Reuss, H.-C.) SS:
    Definition Mechatronik, Vorgehensmodelle, Grundlagen mechatronischer Systeme im Auto, Entwurfsmethoden, Kernprozess nach dem V-Modell, Test und Diagnose, Übungen zu den Themen Rapid Prototyping, modellbasierte Funktionsentwicklung, Elektronik und Vernetzung von elektronischen Systemen im Kraftfahrzeug, Test und Diagnose.

C@AMPUS Modul-Nr.: 14130
Auf folgender Seite finden Sie weiterführende Modulinformationen.

  • Embedded Controller (Reuss, H.-C.) SS:
    Embedded Systems, analoge und digitale Signale, Struktur von Mikrorechnern, Komponenten und Architektur von Embedded Controllern, Multiprozessorsysteme, Echtzeitbetriebssysteme, Entwurfsprozess, ausgewählte Produkte, Übungen mit MPC 565 zu den Themen Controller-Programmierung in C, automatische Codegenerierung und vernetzte Regelungen
  • Datennetze im Kraftfahrzeug (Reuss, H.-C.) WS:
    Anforderungen an Datennetze im Automobil, Schichtenmodell, Architekturen und Eigenschaften von seriellen Bussystemen, Protokolle, Buszugriffsverfahren, Leitungscodes, Fehlerbehandlung, Vorstellung ausgewählter Bussysteme für das Automobil, Standardisierung, Netzwerkmanagement, Entwurfswerkzeuge.

C@AMPUS Modul-Nr.: 32950
Auf folgender Seite finden Sie weiterführende Modulinformationen.

  • Einführung in die KFZ-Systemtechnik (Hettich) WS:
    Rahmenbedingungen Hybridantriebe; Erläuterung der verschiedenen Hybridantriebe (Parallel, Seriell, Leistungsverzweigt, Plug-In, Range Extender, Elektromobilität); Anforderungen an die Schlüsselkomponenten: Verbrennungsmotor Elektromaschine, Leistungselektronik, Batterie. Beschreibung der Betriebsstrategien um optimalen Kraftstoffverbrauch und Komfort zu erreichen. Beschreibung ausgeführter Hybridfahrzeuge.
  • Qualität automobiler Elektroniksysteme (Renner) SS:
    Die Qualität von elektronischen Systemen ist heute eine entscheidende Größe bei der Nutzung der umfangreichen Funktionen im Kraftfahrzeug. Dabei ist ein wichtiger Aspekt die Wechselwirkung der Fahrzeugfunktionen über elektrische/elektronische als auch nicht elektrische Schnittstellen. Dies ergibt eine vernetzte Anordnung mit hoher Komplexität, die der zukünftige Fahrzeugingenieur beherrschen muss. Die Vorlesung wird deshalb praxisnah Verfahren und Methoden beschreiben, die trotz Komplexität zu Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von elektronischen Systemen im Kraftfahrzeug führen.
  • Hybridantriebe (Noreikat) SS:
    Rahmenbedingungen und kraftfahrzeugspezifische Anforderungen an den hybriden Antriebsstrang im Kfz, verschiedene Hybridantriebe (Parallel-, Serieller- und Leistungsverzweigter, Hybrid, Plug-In-Hybrid, Range Extender, Elektromobilität), Differenzierung des Hybrids in Start/Stopp-, Mikro-, Mild-, Full- und Power-Hybrid und dessen Bedeutung auf den baulichen Aufwand und die Kraftstoffeinsparung, Bedeutung der verschiedenen Kfz-Testzyklen auf die Auslegung der Hybridkomponenten und den Einfluss auf die Kraftstoff und CO2- Minderung, Anforderungen an die Schlüsselkomponenten: Verbrennungsmotor, Elektromotor/Generator, Leistungselektronik, Hochvoltbatterie, Kühlung der Komponenten, Bordnetz, Steuerelektronik mit Hard- und Software (Energiemanagement und Thermomanagement), rechnerische Simulation des Kraftstoffverbrauchs von Hybridfahrzeugen, ausgeführter Hybridfahrzeuge
  • Elektrochemische Energiespeicherung in Batterien (Friedrich, A.) WS:
    Grundlagen Elektrochemische Thermodynamik und Kinetik, Primärsysteme (Alkali-Mangan, Zink-Luft), Sekundärsysteme (Blei, Lithium-Ionen), Elektrofahrzeuge, Hybridfahrzeuge, Portable und stationäre Anwendungen, Systemtechnik, Sicherheitstechnik, Herstellung und Entsorgung
  • Fahrzeugdiagnose (Raith) SS:
    Historie der Fahrzeugdiagnose. Herausforderungen der Fahrzeugdiagnose – Rolle der Diagnose im weltweiten Automobilmarkt, Beherrschung der wachsenden Komplexität des Fahrzeuges in Produktion und Service. Diagnoseprozess – Gestaltung des Kernprozesses „Diagnose“ über Entwicklung, Produktion und Service und Synchronisierung mit dem Fahrzeugentwicklungsprozess. Technologiestack „Diagnose" – Einsatz von Diagnose-Standards & -Technologien in der Steuergerätesoftware, im Gesamtfahrzeug, im Tester und der IT-Infrastruktur. Diagnose-Funktionen – Bildung von Funktionen mit Bezug zur Diagnose über die verschiedenen Schichten des Technologiestack.
  • Baukastenmanagement in der modernen Fahrzeugentwicklung (Müller) WS:
    Entwicklungshistorie und Stand der Technik, Zielsetzung und Abgrenzung, Fahrzeugentwicklungsprozess, Fahrzeugdefinition, Fahrzeugkonzeption, -bau- und -test mit den Grundlagen der Konstruktion, Simulation und Bewertung, Ausblick und Entwicklungstrends
  • Motorsteuergeräte (Pauer) SS:
    Wozu Motorsteuergeräte – Zielkonflikt; das mechatronische System – Funktionsumfang; Hardwareaufbau; Software und Betriebssystem; Sensorerfassung; Stelleransteuerung; Luftsteuerung; Kraftstoffzumessung; Zündung; Abgasreinigung – Rohemission, Abgasnachbehandlung; Immissionsreduzierung; On-Board-Diagnose - gesetzliche Anforderungen, Prüfstrategie, ausgewählte Systemdiagnosen; Kommunikation – CAN, Standard – Protokolle; Sicherheit und Verfügbarkeit; Applikation - Tools und Schnittstelle.
  • Agile Entwicklung automobiler Systeme (Hientz) WS:
    Grundlagen der Entwicklung automobiler Systeme, Agile Entwicklung im Team und Projekt  sowie Agile Transformation und Digitalisierung.

C@AMPUS Modul-Nr.: 33980

Hinweis: Auswahl innerhalb der Speziellen Kapitel muss über die IVK-Prüfungsanmeldung gesondert erfolgen.

  • Automatisiertes und Vernetztes Fahren I (Keilhoff) WS:
    Grade des automatisierten Fahrens; AVF-spezifische Sensorik und Aktuatorik; Bildverarbeitung; Objekterkennung
  • Automatisiertes und Vernetztes Fahren II (Keilhoff) SS:
    Lokalisation, Kartenerstellung, SLAM; Wegeplanung; Recht und Ethik

C@AMPUS Modul-Nr.: 78010

  • Einführung in die KFZ-Systemtechnik (Hettich) WS: s. Modul #33980
  • Qualität automobiler Elektroniksysteme (Renner) SS: s. Modul #33980
  • Hybridantriebe (Noreikat) SS: s. Modul #33980
  • Elektrochemische Energiespeicherung in Batterien (Friedrich, A.) WS: s. Modul #33980
  • Fahrzeugdiagnose (Raith) SS: s. Modul #33980
  • Baukastenmanagement in der modernen Fahrzeugentwicklung (Müller) WS: s. Modul #33980
  • Datenschutzrecht in der Industriegesellschaft (Votteler, M) WS:
    Geschichte des Datenschutzes, gesetzliche Grundlagen; Klärung der Grundbegriffe des Datenschutzes; Aktuelle Problemfelder und deren rechtliche Bewertung (VideoÜberwachung, Adresshandel, Social Media, RFID, etc.); Zukünftige Problemfelder (Wearables, Smart Grids, Industrie 4.0); Ausblick auf Entwicklung des Datenschutzes
  • Agile Entwicklung automobiler Systeme (Hientz) WS: s. Modul #33980
  • Verkehrsflussmodelle (Friedrich, M.) SS:
    In der Vorlesung und den zugehörigen Übungen werden folgende Themen behandelt:
    - Zustandsgleichung, Kontinuitätsgleichung und Bewegungsgleichung des Verkehrs
    - makroskopische Verkehrsflussmodelle (LW-Modell, Modelle 2. Ordnung)
    - mikroskopische Verkehrsflussmodelle (Zellulärer Automat, psychophysisches Fahrzeugfolgemodell)
    - Dynamische Umlegung
    - Computerübungen zu Verkehrsfluss auf der freien Strecke, Knotenpunkt mit LSA-Festzeitsteuerung, Vorfahrtsgeregelter Knotenpunkt, Knotenpunkt mit Verkehrsabhängiger Steuerung, Grüne Welle

C@AMPUS Modul-Nr.: 78050

Hinweis: Auswahl innerhalb der Speziellen Kapitel muss über die IVK-Prüfungsanmeldung gesondert erfolgen.

[als eigenständiges Modul nicht für FMT-Studierende wählbar]