Herr Prof. Dr.-Ing.

Andreas Wagner

Inhaber des Lehrstuhls Kraftfahrwesen
Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen

Kontakt

+49 711 685-65601

Pfaffenwaldring 12
70569 Stuttgart
Deutschland

Fachgebiet

Prof. Dr.-Ing. Andreas Wagner übernimmt zum 1. März 2019 den Lehrstuhl Kraftfahrwesen am Institut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren IVK der Universität Stuttgart. Er tritt somit die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann an. 

Der 1974 in Krumbach geborene studierte Fahrzeugtechnik-Ingenieur arbeitete 16 Jahre lang in der Entwicklungsabteilung bei der Audi AG, zuletzt als Mitglied des Oberen Managements. Hierbei unter anderem in leitender Position im Bereich "Entwicklung Klimageräte", "Eigenschaften Fahrwerkskonzepte", "Baureihe C-/D-SUV/Crossover, Fahrwerk & Automatisiertes Fahren " und "Virtuelle entwicklung und absicherung Automatisiertes Fahren". Herr Wagner erhielt zahlreiche Auszeichnungen, wie die Kamm-Jante-Medaille von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Kraftfahrzeug und Motorentechnik WKM, den ECARA-Award von der European Car Aerodynamik Research Association. 

Veröffentlichung im Rahmen meiner Dissertation (7): 
Wagner A., Wiedemann J.: Fahrer und Fahrzeug bei Seitenwind. Hrsg.: Bargende M., Wiedemann J., 4. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2001.
Wagner A., Wiedemann J.: Crosswind sensitivity in the driver's perspective. SAE-paper 2002-01-0086, Detroit/USA, 2002. 
Wagner A., Wiedemann J., Neubeck J.: Der Fahrer als Sensor für die Bewertung des Seitenwindverhaltens. Automobiltechnische Zeitschrift ATZ, Heft 04/02, Wiesbaden, 2002.
Wagner A., Wiedemann J.: Methods to evaluate crosswind behaviour. MIRA International Vehicle Aerodynamics Conference, Birmingham/UK, 2002.
Wagner A.: Die Bewertung der Fahrer-Fahrzeug-Interaktion als Auslegungskriterium in der Fahrwerkentwicklung. Haus der Technik, Tagung "Fahrwerktechnik", München, 2003. 
Wagner A.: Ein Verfahren zur Vorhersage und Bewertung der Fahrerreaktion bei Seitenwind. Dissertation, Stuttgart, 2003. 
Wagner A.: An approach to predict and evaluate the driver’s response to crosswind. Hrsg: Hucho W.., Wiedemann J., Progress in Vehicle Aerodynamics III – Unsteady Flow Effects, Euromotor Short-Course, Stuttgart, 2004. 
 
Veröffentlichungen in den Fachgebieten Aerodynamik und Aeroakustik (7): 
Wickern G., Wagner A., Zoerner C.: Induced Drag and its Interaction with Ground Simulation. SAE-paper 2005-01-0872, Detroit/USA, 2005. 
Wagner A., Wickern G., Zoerner C.: Einfluss der Bodensimulation auf den induzierten Widerstand von Fahrzeugen. Hrsg: Bargende M., Wiedemann J., 6. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2005.
Wickern G., Wagner A., Zoerner C.: Cooling Drag of Ground Vehicles and its Interaction with Ground Simulation. SAE-paper 2006-01-0339, Detroit/USA, 2006.
Wagner A.: Application of CFD in the Audi vehicle development process. Gastvortragsreihe an der Technischen Universität Girona/Spanien, 2006.
Wagner A.: Die Aerodynamik und Aeroakustik des neuen Audi Q5. Automobiltechnische Zeitschrift ATZ, Sonderheft April 2008 „Der neue Audi Q5“, Wiesbaden, 2008. 
Wagner A.: Die Aerodynamik des neuen Audi Q5. VDI-Karosseriebautagung Hamburg, 2008. 
Wagner A.: Aerodynamic development of the new Audi Q5. MIRA International Vehicle Aerodynamics Conference, Birmingham/UK, 2008. 
 
Veröffentlichungen im Fachgebiet Klimatisierung (1): 
Biermeier T., Becker S., Risch P., Wagner A.: Investigation of Flow Induced Sound Generated and Radiated by an Air Conditioning Outlet. Strömungsmechanische Arbeitsgemeinschaft Berlin STAB, Berlin, 2010.
 
 Veröffentlichungen im Fachgebiet Fahrwerk-Regelungssysteme (8): 
Göhrle C., Wagner A., Schindler A., Sawodny O.: Active suspension controller using MPC based on a full-car model with preview information. American Control Conference, Montreal, 2012.
Göhrle C., Schindler A., Wagner A., Sawodny O.: Model Predictive Control of semi-active and active suspension systems with available road preview. European Control Conference, Zürich, 2013. 
Göhrle C., Schindler A., Wagner A., Sawodny O.: Design and vehicle implementation of preview active suspension controllers. Zeitschrift IEEE Transactions on Control Systems Technology, Ausgabe Mai 2014.
Göhrle C., Schindler A., Wagner A., Sawodny O.: Road Profile Estimation and Preview Control for LowBandwidth Active Suspension Systems. Zeitschrift IEEE/ASME Transactions on Mechatronics, Ausgabe Oktober, 2015.
Dettlaff K., Wiedemann J., Schaaf U., Scharfenbaum I., Wagner A.: The influence of the modeling depth of active chassis systems with respect to the development stage and their interaction with driving characteristics. Hrsg.: Pfeffer P., 6th International Munich Chassis Symposium, München, 2015.
Wagner A.: Automotive gamechangers and their challenges from a chassis perspective. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J., 16. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2016.
Dettlaff K., Wiedemann J., Neubeck J., Schaaf U., Scharfenbaum I., Wagner A.: A method to evaluate the influence of derating measures of a rear-wheel steering system on vehicle dynamics. 25. Aachener Kolloquium, Aachen, 2016. 
Braunholz C., Scharfenbaum I., Schaaf U., Wagner A., Neubeck J., Wiedemann J.: Active roll stabilization design combining methods of target cascading and sensitivity analysis. 26. Aachener Kolloquium, Aachen, 2017.

Veröffentlichungen in den Fachgebieten Fahrdynamik- und Fahrkomfortauslegung (10):
Prokop G., Wagner A.: Physikalische Wirkketten, Simulation und Versuch in Fahrdynamik und Fahrkomfort. Vortrag Tagung Horriba Concept, Dresden, 2013.
Wagner A.: Potentials of virtual chassis development. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J., 14. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2014.
Schröder F., Wagner A., Zhou J.: Analysis of Chinese market demands concerning chassis attributes. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J., 14. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2014.
Angrick C., Prokop G., Knauer P., Wagner A.: Improved prediction of ride comfort characteristics by considering suspension friction in the automotive development process. Hrsg.: Pfeffer P., 6th International Munich Chassis Symposium, München, 2015.
Zwosta T., Abel H., Clauß R., Wagner A., Prokop G.: Analysis of the lateral relaxation behavior of the chassis. Proceedings of the 2016 FISITA World Automotive Congress, Busan/Korea, 2016.
Abel H., Prokop G., Clauß R., Wagner A.: Chassis development in the early stage using analytical target cascading methods. 25. Aachener Kolloquium, Aachen, 2016.
Wagner A., van Putten S.: Audi chassis development – attribute based component design. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J., 17. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2017. 
Abel H., Prokop G., Clauß R., Wagner A.: Development of an Axle Design Process for the Chassis Design within the Early Development Stage. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J.: 17. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2017.
Killian D., Wiedemann J., Schaaf U., Scharfenbaum I., Wagner A.: Characterization and Degradation of Active Chassis Systems. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J.: 17. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2017.
Geplant: Wagner A., Prokop G.: Die Entwicklung des Premiumfahrwerks der Zukunft – wenn sich Industrie und Wissenschaft ergänzen. VDI-Veranstaltung der TU-Dresden, 2017. 
Ahlert, A., Krantz, W., Neubeck, J. und Wagner, A.: Ganzheitliche Fahrzeugdynamik unter Laborbedingungen. ATZ extra – Automobiltechnische Zeitung, 05/2019 (2019)
 
Veröffentlichungen im Fachgebiet Reifenauslegung (5): 
Einsle S., Schimmel C., Wagner A.: Einfluss des Reifenseitenkraftverhaltens auf die Gesamtfahrzeugeigenschaften. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J., 12. Internationals Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2012.
van Putten S., Einsle S., Wagner A., Prokop G.: Valid vehicle dynamics prediction by objective description of tyre behavior under real operating conditions. Hrsg.: Bargende M., Reuss H., Wiedemann J., 15. Internationales Stuttgarter Symposium, Stuttgart, 2015.
van Putten S., Prokop G., Einsle S., Wagner A.: Description of tyre characteristics under real road conditions – a hybrid method. 4th International Tyre Colloquium, Guildford, UK, 2015.  
Abel H., van Putten S., Wagner A., Prokop G.: Optimization of lateral dynamics by targeted dimensioning of the rim width. SAE-Paper 2015-01-9114, Detroit, 2015. 
van Putten, S., Prokop, G., Einsle, S., Wagner, A.: Description of tyre characteristics under real road conditions - a hybrid method. 4th International Tyre Colloquium: Tyre Models for Vehicle Dynamics Analysis, Guildford/UK, 2015.
 
Veröffentlichungen im Fachgebiet dynamische Fahrsimulation (3): 
Brems W., Uhlmann R., Wagner A., Wiedemann J.: Evaluation of Chassis Setups Using a Dynamic Driving Simulator. Driving Simulator Conference DSC, Paris, 2016.
Brems W., Wiedemann J., Uhlmann R., Wagner A.: Usage of VI-CarRealTime in a Driving Simulator for Chassis Development. VI-Grade Users Conference, Wiesbaden, 2016.
Brems W., Kruithof N., Krantz W., Uhlmann R., Wagner A., Wiedemann J.: New Motion Cueing Algorithm for Evaluation of Vehicle Dynamics. SAE-paper 2017-01-1566, Detroit, 2017.
 
Beiträge zu Fachbüchern (2): 
Schröck D. und Wagner A.: Kapitel 5 „Aerodynamik und Fahrstabilität“. Hrsg.: Schütz T.: Hucho – Aerodynamik des Automobils, 6. Auflage. Springer-Verlag, Wiesbaden, 2013.
Wagner A.: Kapitel „Interfaces between aerodynamics and vehicle dynamics“. Hrsg.: Mastinu G., Plöchl M.: Handbook of Vehicle System Dynamics, Wien/Mailand, 2014.
 

Prof. Dr.-Ing. Andreas Wagner promovierte 2003 an der Universität Stuttgart im Themenfeld Prädiktion der Subjektivbewertung fahrdynamischer und aerodynamischer Wechselwirkungen aus der Fahrer-Fahrzeuginteraktion, bevor er im Anschluss bei der AUDI AG seine Industriekarriere startete. Mit Stationen in der Aerodynamik und Aeroakustik, Klimatisierung und Eigenschaftsentwicklung von Fahrwerkskonzepten über die Baureihenverantwortung für Fahrwerk und automatisiertes Fahren und letztlich Projektleitung für virtuelle Entwicklung und Absicherung automatisiertes Fahren hat Andreas Wagner ein herausragendes Spektrum an Qualifikationen zu bieten und gewährleistet eine perfekte Überdeckung mit den Kompetenzfeldern des Instituts.

Zum Seitenanfang